Fenster schließen close
Nicht mehr anzeigen

Infos zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus, Stand Freitag, 12.6.2020

Neuerungen bei Jugendraum, Sprechstunde des OBM

  • Anzahl bestätigter Fälle: In Mandel gibt es derzeit keine gemeldete infizierte Person mehr.
     
  • Maskenpflicht: 
    Mundschutz-Service für ältere Mitbürger/Innen
    Nach einer umfangreichen Nähaktion von Mitarbeiterinnen der Kita im Rahmen der Nähaktion der VG-Rüdesheim sind viele Mundschutze fertiggestellt und bei der VG abgeliefert worden. 100 Stück sollen nun von ehrenamtlichen Helfer/Innen der Aktion Miteinander – Füreinander – ein Dorf für Jung und Alt an die Älteren unter unseren Mitbürger/Innen verteilt werden. Wenn Sie gerne einen solchen Mundschutz haben möchten, rufen Sie bitte eine der unten angegebenen Telefonnummern an und sprechen Sie einfach Ihren Namen, Straße und Hausnummer auf den Anrufbeantworter. Den Mundschutz finden Sie wenig später in Ihrem Briefkasten. Sie können auch für ein oder zwei Personen aus Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis (z.B. Ihre Eltern/Großeltern) einen Mundschutz bestellen. Bitte vergessen Sie nicht anzugeben, zu welcher Adresse wir den Mundschutz / die Mundschutze liefern sollen.
    Vielen Dank an alle, die diese tolle Aktion möglich gemacht haben! Peter Schulz, Ortsbürgermeister
    Achim Krüger: 34715 - Susanne Medinger: 36975 - Peter Schulz: 9213001
     
  • Kindertagesstätte:

    Eingeschränkter Regelbetrieb Ab dem 1. Juni wird das Betreuungsangebot der Kita schrittweise so erweitert, dass die bisherige „erweiterte Notbetreuung“ zu einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ ausgebaut wird. Die Eltern werden per E-Mail informiert.

  • Schloßberghalle:
    Die Schloßberghalle inklusive Sitzungsraum ist geschlossen. Reservierungen für Feiern können Sie beim Hallenwart (Gerhard Frenzel, Tel. 45005) zwar eintragen lassen, es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Halle auch für längere Zeit nicht für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden kann.


    Sportveranstaltungen in der Schloßberghalle:

    Nach der neusten Coronaverordnung sind Sportveranstaltungen im Innenbereich unter bestimmten Auflagen und mit einigen Einschränkungen prinzipiell wieder erlaubt. Die Entscheidung für die Öffnung der Sportstätten liegt bei den Ortsgemeinden.
    Der TuS Mandel erarbeitet derzeit auf Grundlage des Hygienekonzepts der 8. Coronaverordnung des Landes RLP und in Absprache mit mir (OBM Peter Schulz) ein Konzept, mit dem einzelne Sportveranstaltungen des TuS ab ca. Anfang Juni im Rahmen einer Ausnahmeregelung wieder möglich gemacht werden sollen, während die Schloßberghalle ansonsten vorerst weiterhin geschlossen bleibt. Welche Kurse unter welchen Bedingungen stattfinden, wird zeitnah auf der Homepage des TuS Mandel veröffentlicht.

  • Spielplatz nicht mehr gesperrt
    Laut der fünften Corona-Bekämpfungsverordnung von Rheinland-Pfalz(5. CoBeLVO) vom 30. April 2020, die ab dem 3. Mai 2020 in Kraft tritt,sind Spielplätze nun nicht mehr gesperrt. Die Sperrung des Mandeler Spielplatzes hinter der Schloßberghalle wird daher aufgehoben. Es wird in diesem Zusammenhang jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die kontakteinschränkenden Maßnahmen, der Mindestabstand und die Hygienevorschriften weiterhin gelten und auch bei Nutzung des Spielplatzes eingehalten werden müssen. Ich empfehle Ihnen daher, Ihre Kinder auf dem Spielplatz zu beaufsichtigen, um die Einhaltung der Auflagen zu gewährleisten.
     
  • Jugendraum:

    Nach den Bestimmungen der neuen, neunten Corona-Bekämpfungsverordnung, die am 10. Juni in Kraft tritt, kann der Jugendraum nun nach Absprache und bei Einhaltung der entsprechenden Auflagen und Hygienemaßnahmen von maximal zehn Personen gleichzeitig wieder genutzt werden. Bitte zur Absprache den unten angegebenen whatsapp-Kontakt nutzen. Peter Schulz, Ortsbürgermeister  

    Bitte beim OBM anmelden, Dienst-whatsapp-Kontakt siehe unten.
  • Dorferneuerung
    Wegen der kontakteinschränkenden Maßnahmen müssen wir leider die geplanten Treffen im April ausfallen lassen und bis auf Weiteres vertagen. Frau Franzen steht jedoch auch gerne per E-Mail ( ) und per Telefon (06733 / 9483288) zu Beratungszwecken zur Verfügung. Auch Anregungen und Ideen werden weiterhin gerne entgegengenommen. Auf Frau Franzens Homepage www.dorfplanerin.de wird die Mandeler Dorferneuerung außerdem dokumentiert. Die angekündigten Fotos von allen Häusern unseres Dorfes werden von Frau Franzen in den nächsten Tagen und Wochen gemacht, damit es nach der Viruskrise mit der Dorferneuerung weitergehen kann. 

     
  •  Meldung vom 5.5.2020:
    Nach der so erfolgreichen Auftaktveranstaltung zur Dorferneuerung im März konnte der Dorferneuerungsprozess zunächst wegen der Corona-Auswirkungen leider nicht wie geplant weiter fortgeführt werden. Daher haben wir, Ortsbürgermeister Peter Schulz und Dorfplanerin Nathalie Franzen, uns folgendes überlegt:
    Statt der eigentlich geplanten gemeinsamen Ortsbegehung wäre es schön, wenn alle Mandeler Bürgerinnen und Bürger, die sich am Dorferneuerungsprozess beteiligen möchten,  bei ihren Spaziergängen oder Jogging-Runden die einzelnen Bereiche im Ort nochmal näher ansehen und Ideen für mögliche Umgestaltungen entwickeln würden. Fotos und kurze Hinweise zur jeweiligen Idee (was, wo, wozu) können an Peter Schulz (Email / WhatsApp 0175 1872649) oder an Nathalie Franzen (Email ) gesendet werden.
    Ergänzend wird Nathalie Franzen eine Präsentation online stellen, die eigentlich beim 1. Arbeitsgruppentreffen gezeigt werden sollte, in der die Ideen der AGs aus der Dorfkonferenz aufgegriffen und Projekte aus anderen Orten zu ähnlichen Problemlagen erläutert werden. Hierauf aufbauend können die Mandeler AGs dann schon einmal die wichtigsten Projektideen weiter bearbeiten – natürlich kontaktlos, z.B. in online-Konferenzen oder in Whatsapp-Gruppen.
    Mehr Infos dazu in Kürze. Wir freuen uns auf Ihre Fotos und Ihre Anregungen.
    Herzliche Grüße von Nathalie Franzen, Dorfplanerin und Peter Schulz, Ortsbürgermeister
     
  • Sprechstunde des Ortsbürgermeisters / Kontakt:
    Meine Sprechstunde (dienstags von 19-20:30 Uhr in meinem Büro im Schloss) kann nun wieder genutzt werden.
    Da nach wie vor persönliche direkte Kontakte weitgehend vermieden werden sollen, biete ich die Sprechstunde nur für Anliegen an, bei denen eine persönliche Vorsprache wichtig ist. Für alle anderen Angelegenheiten nutzen Sie bitte weiterhin die folgenden anderen Kontaktmöglichkeiten:
    Tel. 0671-9213001, E-Mail
    und Dienst-Whatsapp 0175 1872649.
    In dringenden Fällen können Sie mich unter dieser Mobilnummer auch telefonisch erreichen.
    Peter Schulz, Ortsbürgermeister

     
  • Einkäufe für ältere Menschen / Aktion Miteinander - Füreinander:
    Ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen und unter Quarantäne gestellte Personen können sich auf Anfrage Einkäufe von den Mitstreitern der Aktion Miteinander – Füreinander erledigen lassen. Wer diese Hilfe in Anspruch nehmen möchte, wendet sich bitte an:
    Susanne Medinger, Tel. 36975
    Achim Krüger, Tel. 0160 96812860
    Tanja Bock, Tel. 2988489
    Ehrenamtliche Helfer/Innen gesucht
    Wer sich gerne anbieten möchte, das Team von Miteinander – Füreinander bei dem Einkaufsservice zu unterstützen, meldet sich bitte bei Susanne Medinger unter 36975 oder per Email unter
     
  • Info für Unternehmer / Betriebe: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises steht Ihnen als zentrale Ansprechstelle und Kompetenzpartner zur Beratung bei betrieblichen Problemen im Zusammenhang mit der Corona-Krise zur Verfügung.
    Diese Kollegen sind für Sie erreichbar:

    Thomas Braßel:
    0671/803-1660 oder
    Jürgen Klotz:
    0671/803-1014 oder
    Andreas Steeg:
    0671/803-1680 oder
     
     
-----------------------------
 
-------------------------------

Hinweise und Links:

 

Für aktuelle Informationen empfehle ich den Newsticker zum Coronavirus auf der Startseite der Internetseite der Verbandsgemeinde, die Informationen und Pressemitteilungen auf der Internetseite des Kreises Bad Kreuznach sowie die Informationen auf den Internetseiten  des Robert-Koch-Instituts. Die Hotline der Landesregierung zu medizinischen Fragen bzgl. des Coronavirus 0800 575 81 00 ist Mo-Fr von 8-18 Uhr und Sa/So von 10-15 Uhr erreichbar.

Wie die Verbreitung des Virus funktioniert und wie man sie verhindert bzw. verlangsamt, zeigt die folgende Simulation:

Simulation Ausbreitung Coronavirus Washington Post    

------------

Auszug aus den Leitlinien der Bundesregierung zur Beschränkung sozialer Kontakte gemäß Beschluss vom 22.03.2020

I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.  

II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.